3. August 2020

Richtig gut leben  –  3. August 2020
Ihr Aumann Holzhaus
im Senioren-Wohnpark

Nachhaltiges Forschungsprojekt zum Thema Holzbau
Dieser Wohnpark wird als baubiologisches und ökologisches Vorbildobjekt in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München (im Rahmen des Forschungsprojektes HOMERA), dem Institut für Raumlufthygiene IQUH, dem Institut für Baubiologie und Nachhaltigkeit IBN und der Gesellschaft für ökologisches Bauen ASCONA verwirklicht. Die Häuser sind nach den Regeln der ­Baubiologie und energieeffizient gebaut, versorgt von einer externen Biomasseheizung und durch die gemeinschaftliche Photovoltaikanlage.
Nach­haltigkeit spielt dabei auch eine Rolle: ökologische Baustoffe, energieeffiziente Häuser, Heizen mit Holzhackschnitzeln und der eigenerzeugte Strom ergeben einen optimalen ökologischen Fußabdruck.
Aumann Haus beteiligt sich an diesem Projekt mit einem Wohnhaus in Massivholz-Bauweise »NUR-HOLZ«.
——————————————————————————————————————————————————————

Senioren-Wohnpark Waldmünchen eG
Deutschland wird älter. Es ist nicht mehr ungewöhnlich dass Senioren nach
dem Berufsleben noch viele Jahre vor sich haben. Solange man körperlich
und geistig gesund bleibt, die Seele baumeln lassen kann und das soziale Umfeld passt, kann es ein schöner Lebensabend sein. Man möchte nochmal gut leben und ist dankbar für eine schöne Zeit. Dazu gehört vieles: angenehmes Wohnen in einer schönen und zweckmässigen Umgebung, etwas Stadt, viel Natur, gute Freizeitmöglichkeiten, ein schöner Garten, gute Nachbarschaft, Ruhe und Unterhaltung, nicht alleine sein aber auch keine Hektik und erst recht kein Stress mehr. Eben ein selbstbestimmtes Leben in einem ansprechendem Umfeld, das es einem ermöglicht, noch viele glückliche Tage zu erleben. Das ist das Konzept des Senioren-Wohnparks in Waldmünchen am Stadtbach.

Sie wohnen in einem baubiologisch gebauten Haus in einem grünen Flecken in der Kleinstadt Waldmünchen in Gehnähe zum Zentrum, mit schönem Garten und überdachter Sonnenterrasse an einem leichten Südwesthang. Die Stadt ist ein Luftkurort mit einer Perle von See, inmitten des Naturparks bayerischer Wald. Hier ist es noch ursprünglich, man kennt sich bald, weiß wo die vielen Wander- und Radwege sind, wo man am See oder im Freizeitpark baden kann oder im Winter zum Langlaufen geht, bei wem man auf dem Marktplatz Einkaufen, einen Kaffee trinken oder am Abend essen geht. Im Gemeinschaftshaus des Seniorenwohnparks trifft man sich zum Boule spielen oder zum Geburtstag feiern oder zu Besprechungen mit den anderen Mitgliedern der Genossenschaft. Man diskutiert, wo man sich helfen kann, wie man Rosen schneidet, was die Politik so macht und wann die nächsten Trenkfestspiele an der Burg stattfinden. Der eigene Garten, der Obstgarten nebenan, der Weg am Stadtbach oder durch den Park der Burg sind ideal für den Zeitvertreib am Abend oder zwischendurch. Zwanzig Minuten mit der Bahn oder dem Auto sind es nach Cham mit Fußgängerzone, Kino, Theater und Kleinkunstbühne. Es gibt viel zu tun oder zu unternehmen, oder Sie geniessen die Ruhe im eigenen Garten. Ganz nach Wunsch oder Lust und Laune.

Bauen mit der Genossenschaft
Die Genossenschaft ermöglicht den gemeinschaftlichen Erwerb und die Bewirtschaftung der Wohnhäuser mit Garten und Gemeinschaftshaus schon mit geringem Eigenkapital. Beim Genossenschaftsverband Bayern wurde die Genossenschaft im Februar 2019 gegründet. Die Projektierung ist erfolgt, das Grundstück wurde vermessen, ein vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Grundstücksaufteilung und Freiflächengestaltung erstellt, die Erschliessung und die Häuser geplant, Bauunternehmen kontaktiert, eine Broschüre und eine website erstellt.

Wohnhäuser barrierefrei und mit Garten

Die Wohnhäuser sind in Größen zwischen 9 x 12 m und 10 x 14 m jeweils auf Bodenplatte geplant. Daraus ergeben sich Wohnflächen zwischen ca. 88 und 116 m² auf einer Ebene mit allen notwendigen Räumlichkeiten. Bei Bedarf kann die Wohnfläche um ein DG mit ca. 25 bis 35 m² erweitert werden. Die Wohnhäuser sollen nach den Regeln der Baubiologie und in ökologischer Bauweise erstellt werden.

Fassaden
(© Senioren-Wohnpark Waldmünchen eG)

 
Grundriss
(© Senioren-Wohnpark Waldmünchen eG)

Gemeinschaftshaus als Treffpunkt
Das Gemeinschaftshaus dient dazu, die Gemeinschaft und nachbarschaftliche Treffen zu fördern und Platz für private, gemeinschaftliche Veranstaltungen zu bieten. Für die Veranstaltungen ist ein Saal vorgesehen, für Verwaltung der Genossenschaft ein Büro. Der Keller wird für den zentralen Anschluß an die Biomasseheizanlage genutzt und die Erschliessungsverteilung erfolgt von hier. Durch eine enge Vernetzung mit dem Mehrgenerationenhaus am Marktplatz sind die Senioren in das städtische Leben eingebunden und es findet ein reger Austausch z.B. mit Besuch kultureller Veranstaltungen statt. Darüberhinaus unterstützt die Koordinationsstelle für Wohnen im Alter vom bayerischen Sozialministerium das Projekt.

Finanzierung und Kapitalanlage
Die Kosten für die eingeschossigen Wohnhäuser liegen in der Grundausführung zwischen ca. 360 T€ und 490 T€ inkl. Grundstück, Carport und Anteil am Gemeinschaftshaus, zzgl. evtl. Ausbau des DG. Auftraggeber für die Häuser ist die Genossenschaft. Mitglieder erwerben Anteile an der Genossenschaft in Höhe von mindestens 25% der Kosten als Einlage. Auf Wunsch kann mehr Kapital angelegt werden, das die Genossenschaft verzinst. Über ein monatliches Wohngeld werden die Finanzierung des Fremdkapitals und die Nebenkosten abgedeckt. Eine freiwillige höhere Einlage kann auch zur Verringerung des Wohngelds führen. Bei einem Ausscheiden oder Ableben eines Genossenschaftsmitglieds wird die Einlage nach Klärung der Nachfolge ausbezahlt.

Mitglied werden
Senioren können durch Zeichnung eines Geschäftsanteils in Höhe von 5 T€ Mitglied der Genossenschaft werden und dadurch ein Grundstück reservieren. Nach Klärung der individuellen Bebauung und Einholen aller Angebote erwirbt das Mitglied durch Zahlung von weiteren ca. 17-23 Anteilen das Wohneigentum an einem der Wohnhäuser und das Nutzungsrecht des Gemeinschaftshauses im Rahmen der Satzung. Bei Austritt ohne Kauf weiterer Anteile verbleibt der erste Geschäftsanteil für die Reservierung bei der Genossenschaft.

Detaillierte Informationen rund um das Wohnprojekt finden Sie in dieser Broschüre. Sie sind interessiert? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zum Projektleiter Herrn Werner Tochtermann auf und machen Sie den ersten Schritt auf dem Weg zu Ihrem nachhaltig gebauten Wohnhaus im Seniorenpark Waldmünchen.

Titelbild: © Senioren-Wohnpark Waldmünchen eG

Artikel teilen