13. Juli 2022

13. Juli 2022  –  Bauen mit Aumann
KVH® - Die Basis für jedes Aumann Haus

Dürfen wir Ihnen vorstellen? Drei Buchstaben, die die Basis für Ihr Traumhaus von Aumann Haus sind: KVH®, auch bekannt als ‚Konstruktionsvollholz‘, ist ein innovativer Baustoff mit präzise definierten Eigenschaften, der speziell für die hohen Anforderungen des modernen Holzbaus entwickelt wurde. Für KVH®  werden Nadelhölzer wie Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche oder Douglasie speziell getrocknet, nach Festigkeit sortiert und kaum sichtbar keilgezinkt verklebt. Je nach Verwendungszweck kann zwischen den Oberflächenklassen KVH® Si – für den sichtbaren Einsatz – und KVH®  NSi – für nicht sichtbare Bauteile – gewählt werden.

Die Vorteile gesicherter Qualität

Bei einem typischen Aumann Haus kommen Duo- und Trio-Balken® Si bei Dachsparren und Balkendecke und KVH® NSi bei den Holzrahmen der Wände zum Einsatz. Für unseren Holzhausbau liegen die Vorteile von KVH®  auf der Hand: Die Festigkeit ist absolut zuverlässig, und aufgrund des besonderen Einschnitts längs des ‚Herzens’ eines Baumes ist KVH® sehr formstabil und verdreht sich so gut wie nicht. Ideal also, um die präzisen Bauvorgaben eines Aumann Hauses zu erfüllen. Durch die kontrollierte technische Trocknung ist der Restfeuchtegehalt sehr gering (unter 15 ± 3%). Das macht das Holz u.a. unempfindlich für Insektenbefall und ermöglicht so den Verzicht auf chemischen Holzschutz. Da uns bei Aumann Haus die ökologischen Aspekte des Bauens sehr am Herzen liegen, ist dies ein gewichtiger Pluspunkt bei der Auswahl unserer Baumaterialien. Bei KVH® ist die Qualitätssicherung automatisch gewährleistet, denn die Herstellung setzt hohe festgelegte und permanent überwachte Standards nach DIN 1052 voraus.

Mit verantwortungsvoller Holzwirtschaft Gutes tun für Mensch und Umwelt

Bei der Verwendung von KVH®  NSi können wir auf die hohe Holzqualität aus unternehmenseigener Produktion bauen: In unserem ASTA Holzwerk wird KVH® NSi aus Fichte und Tanne sowie aus Lärche oder Douglasie produziert. Wenn wir einen Blick auf die Verwendung von ASTA KVH®  werfen, liegen die Vorteile klar auf der Hand: Das Holz, das bei ASTA verarbeitet wird, stammt aus benachbarter regionaler Herkunft. Die geringen Transportwege ermöglichen so eine umweltfreundliche Herstellung. Die regionale Produktion gibt zudem positive Impulse für die heimische Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze. Indem wir die verantwortungsvolle Holzgewinnung und nachhaltige Forstwirtschaft in unserer Umgebung unterstützen, sichern wir durch den Bau von Aumann Holzhäusern den gesunden Bestand unserer heimischen Wälder. Unser Fazit: Mit Holz aus der Heimat schaffen Sie sich selbst ein gutes Stück Heimat als Basis für Ihr zukünftiges Traumhaus.

KVH®  als nachhaltiger Baustoff

Das ASTA KVH®, das wir bei unseren Aumann Häusern verwenden, ist ein Baustoff der Zukunft und ein ideales Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit. ASTA Holz ist PEFC-zertifiziert: Das bedeutet, das nicht nur für das Holz, sondern für die gesamte Verarbeitungskette vom Wald bis zum fertigen Holzprodukt eine Herstellung nach ökologischen, sozialen und nachhaltigen Prinzipien garantiert ist. ‚Für Ihre Zukunft bauen mit einem Rohstoff, der die Zukunft von uns allen sichert’ – wir von Aumann Haus finden, einen schöneren und wichtigeren Gedanken kann es bei der täglichen Arbeit kaum geben …

Bildnachweis Titelbild: © Aumann Haus

Artikel teilen