16. August 2022

16. August 2022  –  Architektur im Holzbau
Bauen in Hanglage

Unverbauter Blick und vieles mehr sprechen für die Hanglage

Haben Sie sich schon einmal mit dem Gedanken beschäftigt, in Hanglage zu bauen? Denken Sie einmal an die  schöne Aussicht, die Sie täglich genießen können, wenn Ihr Haus am Hang steht. Der Blick ist in der Regel unverbaubar, und je nach Ausrichtung können Sie von scheinbar unendlich vielen Sonnenstunden profitieren. Das Untergeschoss erhält durch die Hanglage eine völlig neue Wohnqualität.

Nord- oder Südhang – eine Kostenfrage

Die Ausrichtung ist ein entscheidender Punkt beim Bauen in Hanglage. Wer ein Grundstück am Südhang besitzt, darf sich über besonders helle, Licht durchflutete Räume freuen. Sonnenkollektoren finden hier einen idealen Standort und liefern auch in den Wintermonaten viel Energie. Die Wärmeversorgung ist durch die Südhangausrichtung in großem Maße abgesichert. Allerdings sind in den Sommermonaten Verschattungssysteme quasi ein Muss.

Für den Nordhang sprechen zwar günstigere Grundstückspreise, aber der Schattenwurf höher gelegener Häuser kann zu einem Problem werden. Die Fensterfront, die sich auf der hangabwärts gelegenen Seite befindet, liegt konstant im Schatten. Nur das Obergeschoss kann von der Sonneneinstrahlung profitieren. Hier sind auch Sonnenkollektoren denkbar.

Bereits bei der Planung ist mehr Aufwand notwendig

Damit sich das Haus am Hang perfekt in die Umgebung einfügt, muss dies bereits bei der Planung berücksichtigt werden. Am Anfang steht ein Bodengutachten, bei dem geprüft wird, ob die Hanglage überhaupt bebaut werden kann. Zeigen sich z.B. quer zum Hang verlaufende kleine Risse  kann dies ein Zeichen für Bewegung in den Erdschichten sein. Eine Bebauung ist dann nicht empfehlenswert.

Die Befestigungsmaßnahmen müssen genau geplant sein, damit der Hang nicht ins Rutschen kommt. Dies kann von einer einfachen Abböschung bis hin zu einer aufwendigen Stützmauer reichen. Hier kann nur ein Experte eine genaue Aussage treffen!

Auch das berühmte „Hangwasser“ sollte berücksichtigt werden. Gerade bei Starkregen kann es passieren, dass das Wasser ohne Drainageleitungen zu ernsthaften Problemen führt. Daher müssen alle Punkte zuverlässig  geplant werden.

Mehrkosten zusammengefasst

Dazu können zählen:

  • geologisches Gutachten zur Analyse der Bodenbeschaffenheit
  • erhöhter Aufwand bei der Einrichtung der Baustelle
  • erhöhter Aufwand für die Statik des Baus
  • individuelle Planung des Hauses und der Außenanlagen durch Experten
  • Stabilisierungsmaßnahmen am Hang bzw. Böschungssicherung
  • Eventuelle Aufschüttung um das Höhenniveau zu erreichen
     

Je nach Neigung des Hangs und abhängig von vielen weiteren Faktoren lässt sich eine genaue Aussage über die Kosten nur objektbezogen treffen.

Split-Level-Bauweise

Um die speziellen Gegebenheiten einer Hanglage optimal zu nutzen, kommt mitunter auch die sog. Split-Level-Bauweise zum Einsatz. Diese bringt zwar ebenfalls höhere Kosten mit sich, sorgt aber dafür, dass die einzelnen Stockwerke optimal an das Bodenniveau angepasst sind. Dabei werden diese jeweils in der Mitte geteilt und zueinander versetzt angeordnet. Im Inneren sind dann mehrere kleine Treppen notwendig, um die verschiedenen Bereiche miteinander zu verbinden. Daraus entsteht ein kleiner Nachteil: Die Barrierefreiheit ist dadurch eingeschränkt.

Kellergeschoss als zusätzliches Wohngeschoss

Einen ganz besonderen Vorteil haben Sie, wenn Sie in Hanglage bauen : Sie können Ihr Kellergeschoss talseitig als vollwertigen Wohnraum verwenden. Das liegt daran, dass sich die Kellerräume wenigstens zur Hälfte über der Erde befinden. Wenn Sie diese dann  mit großen Fenstern versehen und vielleicht noch eine kleine Terrasse davor bauen, haben Sie weiteren, sehr attraktiven Wohnraum geschaffen.

Aumann Haus ist Experte für das Planen und Bauen am Hang

Unser Team steht Ihnen mit seiner langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet des Bauens in Hanglage von der Planung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung Ihres Bauprojektes zur Seite. Profitieren Sie von Kreativität, Individualität und größter fachlicher Kompetenz. Gemeinsam entwickeln wir einen Entwurf für Ihr Bauprojekt, der mit dem optimalen Energiekonzept ausgestattet ist. Wir stehen Ihnen in allen Phasen als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Bildnachweis Titelbild: © Aumann Haus

Artikel teilen